Seniorenger. (Um)Bauen

Sie möchten im Alter

  • ein selbstständiges Leben führen
  • Ihre vertraute Umgebung behalten auch bei Pflegebedürftigkeit
  • Ihre Lebensqualität erhöhen
  • die eigenen vier Wände als Alternative zur Unterbringung in einem Seniorenheim

Immer weniger alte Menschen werden sich die Unterbringung in einem Seniorenheim leisten können. Durch die Kürzungen im gesamten Sozialbereich wird vielen Rentnern bald die notwendige Wirtschaftskraft genommen. Auch betreutes Wohnen ist mit sehr hohen Kosten verbunden, da hier neben der Miete auch Betreuungspauschalen zu entrichten sind. Es sind deshalb andere Wohnformen zu finden. Eine nahe liegende Alternative bietet der altersgerechte Umbau der eigenen vier Wände.

Die meisten älteren Menschen wollen ihre vertraute Umgebung verständlicherweise nicht verlassen. Geeignete bauliche Maßnahmen können dem Menschen bis ins hohe Alter die Möglichkeit geben, sein Leben noch weitgehend selbst zu bestimmen.

Wie kannn man altersgerecht umbauen?

Die eigenen vier Wände können den besonderen Anforderungen des Alters angepasst werden. Geeignete Maßnahmen sind z.B.:

  • Vergrößerung von Bewegungsflächen
  • Entfernen von Schwellen
  • Rutschsichere Bodenbeläge
  • Umbauten im Badezimmer
  • Zusätzliche Bedienungselemente
  • Notrufanschluss

Durch diese und andere bauliche Veränderungen kann vielen älteren Menschen ein langer Verbleib in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus ermöglicht werden. Selbst bei eintretender Pflegebedürftigkeit mit intensiver fachkundiger Betreuung ist ein Verbleib im vertrauten Umfeld möglich.

Eine durchdachte Planung!

Voraussetzung hierfür ist eine individuelle Bedarfsanalyse, die alterswissenschaftliche Erkenntnisse mit baulichen Möglichkeiten verknüpft. Ich entwickele für Sie Lösungsmöglichkeiten die Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen gerecht werden. Ich biete Ihnen eine durchdachte Planung sowie eine behutsame und reibungslose Durchführung aller Bauarbeiten.